Warum kommen wir eigentlich (immer) so spät ?
 
    Stellen wir uns mal vor, Sie bemerken zum Beispiel jetzt
einen Brand einer Gartenlaube in der Gartenanlage
der Gesundbrunnenstraße in Pasewalk. Haben Sie ein
Handy dabei?
ZEIT X
Wie lange dauert es bis Sie den Notruf 112 gewählt
haben? Wenn Sie schnell sind ca. 30 Sekunden bis die
Rettungsleitstelle sich meldet. Wenn Sie kein Handy bei
sich haben, rechnen Sie bitte die Zeit dazu die Sie
brauchen bis zu einem nahegelegenen Telefon.
+ 30 sek
Der Mitarbeiter in der Rettungsleitstelle benötigt ca. 60
Sekunden trotz moderne Computertechnik "Ihren"
Einsatz aufzunehmen und die Feuerwehr zu alarmieren.
Können Sie eventuell die Einsatzstelle nicht exakt
beschreiben sind weitere Fragen notwendig und die Zeit
verlängert sich.
+ 60 sek
Haben die Kameraden den Alarm über ihren
Funkmeldeempfänger erhalten, müssen sie sich zum
Gerätehaus begeben. Da wir eine Freiwillige Feuerwehr
sind, können die Kameraden bei jeder Tätigkeit und an
jedem Ort sein. Das Gerätehaus steht in der Oststadt
und die Anfahrt dauert für sehr viele Kameraden ca. 300
Sekunden und mehr. Im Berufsverkehr dauert es mit
Sicherheit länger da wir keine Blaulichter auf unseren
privaten Fahrzeugen haben und genau wie Sie vor roten
Ampeln stehen müssen.
+ 300 sek
Im Gerätehaus angekommen haben sich die Kameraden
mit der vorgeschriebenen Schutzausrüstung zu
versehen. Dazu gehört mindestens: Stiefel, Schutzhose,
Schutzjacke, Handschuhe und Feuerwehrhelm. Schnelle
Kameraden benötigen um die 60 Sekunden dafür.
+ 60 sek
Da nicht alle Kameraden gleichzeitig das Löschfahrzeug
besetzen können, dauert es nochmal ca. 90 Sekunden
bis zur Abfahrt.
+ 90 sek
Die Anfahrt zum Einsatzort mit einem voll beladenen
"17-tonner LKW" (TLF 24/50) dauert auch mit Blaulicht
und Martinshorn länger als mit einem PKW. Für den
angenommenen Einsatzort sind 420 Sekunden schon
recht schnell.
+ 420 sek
Lageerkundung, Schläuche verlegen,
Atemschutzausrüstung anlegen und weitere Tätigkeiten
dauern ihre Zeit. Steht die Laube dicht an der Straße
sind wir mit 120 Sekunden schnell bei der
Brandbekämpfung.
+ 120 sek



Rechnen wir mal zusammen: 1080 sek


Das bedeutet, dass wir bei guten Bedingungen ca. 1080 Sekunden benötigen um
mit der Brandbekämpfung an dieser Gartenlaube beginnen zu können. Das
entspricht 18 Minuten die Sie auf Hilfe warten (oder vielleicht schon beginnen).


Und nun rechnen Sie für sich mal die Sekunden dazu, die zu Verzögerungen
führen können - z.B.:
- Wissen Sie immer wo ein Telefon ist,
- Wissen Sie über welche Telefonnummern rasche Hilfe kommt,
- Können Sie den Einsatzort genau beschreiben (Straße, Hausnummer),
- Gibt es Straßensperrungen oder Behinderungen,
- versperrt vielleicht ein Falschparker die Zufahrt
    ( eine Feuerwehr ist breiter als ein PKW)
- und, und, und ...........


Darum sind wir immer so schnell !